Das BronceHorn Aufmöbelungsprojekt - Toko in Action geschrieben von: Markus Zaja aus Essen, Montag, 22. Februar 2010, 00:48 Uhr


Wieder einmal erwies sich Holzblasinstrumentenmachermeister Torsten Köhler als ein echter Meister seines Fachs ! Diesmal ging es um einen Spezialauftrag, den nur wenige annehmen würden : die Optimierung eines an sich klangschönen Bronce Sopransaxophons aus fernöstlicher Fabrikation . Die Abdichtung problematischer Becherverbindungen zwecks richtiger Intonation im Baßbereich erfolgte radikal : dichtlöten. Alte Traditionen haben also doch etwas für sich ... Neben der sauberen Feineinstellung glänzt die Arbeit vor allem durch die Entlackung und Flämmung : gerade weil ein solches Instrumentlein keine Stradivari ist , kann der kleistrige Lack ruhig ab - das Ergebnis ist ein wesentlich feinerer Klang, silbrig, aber ohne Tiefen zu verlieren, und eine spektakuläre Optik !
Besten Dank also erneut dem mutigen Meister !
Markus Zaja

M. Zaja ist Lehrender der Folkwang Universität und Kurator der ruhr2010 Konzertreihe evening sonx