Generalüberholung Weltklang Solist Altsaxophon 1980er Jahrgang geschrieben von: Christoph Falley aus Dülmen, Mittwoch, 05. August 2009, 23:54 Uhr


Mit diesem Alto komplettiert sich meine exquisite Weltklang-Familie. Es war nicht so arg viel gespielt, als ich es im Juni kaufte, aber leider waren auch hier die Tonlochkamine massiv verzogen und die Mechanik schepperte gewaltig, dennoch spürte und hörte ich beim Testen eine Fülle und Strahlkraft, die ich vollenden lassen wollte - ToKo ist es gelungen, ein echt feines Instrument wieder zum Leben zu erwecken. Mit einem Selmer Soloist Mundstück Bahn D bietet es nun die Bandbreite an Klang, die ich wünsche, um sowohl in Klassik als auch in Jazz und Rock herauszuragen. So leichtgängig und leise (in der Mechanik) war mein Yanagisawa Alto weder als Neuinstrument noch nach irgendeiner der Überholungen - aber dafür kann das arme Yani nichts, das lag wohl daran, dass ich es damals nicht zu ToKo gegeben habe ;-) Danke, ToKo, was in Zukunft an meiner Saxophon-Familie zu richten sein wird...es wird euer Job!!!