Conn New Wonder I Stencil geschrieben von: Jürgen Esser am Dienstag, 21. April 20090, 09:21 Uhr


Ich hatte in den USA ein altes Conn gekauft, mit viel Luft im Gestänge, einem Haufen undichter Klappen mit steinalten Polstern. Die paar Töne, die kamen versprachen aber ein lohnenswertes Instrument, sofern ein Profi die GÜ übernimmt. Ein anderes Meisterwerk, welches ToKo und sein Team wieder mal geschafft haben. Selbst die Intonation, bei krummen Sopis allgemein ein Problem, ist durchaus beherrschbar auch für einen ungeübten Sopi-Quäler wie mich.
An dieser Stelle ein dickes DANKE! nach Pinneberg.

JEs