Conn New Wonder I Artist Model geschrieben von: Kat am Donnerstag, 07. August 2008, 22:38 Uhr


Vor ziemlich genau einer Woche traf bei mir mein bis dato unspielbares Conn New Wonder I Artist Model aus dem Jahre 1923 frisch von Toko generalüberholt hier ein. Zunächst einmal hatte ich als Selmer-Spielerin zugegebenermaßen etwas Mühe, mich hinsichtlich gewisser Details auf der für mich ungewohnten Conn-Applikatur zurecht zu finden. Nach einigen Tagen des Spielens kann ich nun aber sagen, dass sich das Herumprobieren mehr als gelohnt hat:

Lieber Toko, gaaanz herzlichen Dank für diese absolut sahnemäßige Generalüberholung!!! Das Horn ist der Hammer! Es spricht nicht nur im pianissimo vollkommen problemlos an, so dass ich die Töne geradezu "aus dem Nichts heraus" anhauchen kann, sondern klingt auch im fortissimo dermaßen fett, rund und immer ausgeglichen, dass es eine wahre Freude ist. Endlich hab ich ein Alto, das in der hohen Lage nicht etwa spitz und scharf, sondern vielmehr warm und voll klingt! Die Mechanik läuft geräuscharm, gleichmäßig und ohne jegliches Spiel! Im Zusammenspiel mit meinem Steamer ist mein neues "altes" Conn Artist ein absolutes Trauminstrument!!! Die dynamische Bandbreite und die Flexibiliät dieses Instruments ist echt unglaublich. Ich hätte nie zu träumen gewagt, dass man aus einem so alten Instrument derart viel herausholen kann. Mir bleibt nichts als dir, Toko, und "Mr Steamersound" Hans einfach ein fettes Dankeschön auszusprechen und den Hut vor eurer Kunst zu ziehen.

Liebe und vor allem dankbare Grüße
Kat